Johannes Spanner


Gefeierte Auftritte in der PULS4-Show „Herz von Österreich“, eine ganze Serie von Hit-Singles und jetzt ein Debütalbum, das den volkstümlichen Schlager vollkommen neu interpretiert – Johannes Spanner hat definitiv den Turbogang eingeschaltet und die letzten Monate auf der Überholspur verbracht. Als Senkrechtstarter des Jahres 2014 schafft es das 19-jährige Nachwuchstalent quasi spielerisch, Tradition und Zeitgeist, tiefe Gefühle und ausgelassene Gaudi unter einen Hut zu bringen. Seine Musik ist einfach eine „Schoarfe Sach“, so auch der Titel seines ersten Albums, das am 23. Januar 2015 bei TELAMO erscheint.
Schon früh waren bei Johannes Spanner die Weichen in Richtung Musik gestellt: Seit mehr als einem Jahrzehnt begleitet ihn seine geliebte steirische Harmonika, und bereits im zarten Alter von gerade einmal 14 Jahren war er das erste Mal im ORF zu sehen. Beim „Steirischen Harmonikawettbewerb“ 2009 belegte er Platz 4 und bewies schon mit diesem ersten großen Auftritt, wie gut ihm das Rampenlicht steht. Seither hat der am 8. August 1995 geborene steirische Vollblutmusiker intensiv an seiner unvergleichlich rauchigen, geerdeten Stimme gearbeitet, und spätestens seit seiner Teilnahme bei der PULS4-Show „Herz von Österreich“ stehen bei ihm alle Karriereampeln auf grün: Nachdem er die Jurymitglieder (DJ Ötzi, Lukas Pöchl, Stefanie Werger) und das Publikum der Show gleichermaßen begeisterte, lieferte der Shootingstar der österreichischen Volksmusik-Szene mit „Vater du der Stadl brennt“, „Wie a Wasserfall“ oder auch dem emotionalen „Himmel voller G’fühl“ eine ganze Reihe Singles ab, die alle zu Hits wurden. Bei so viel künstlerischem Schaffensdrang ist es kein Wunder, dass das erste Album „Schoarfe Sach“ nicht lange auf sich warten ließ.
Gleich der Beginn des Debütalbums geht unmittelbar in die Beine: Treibend-euphorisch eröffnet „Wie a Wasserfall“ die CD. Der programmatische Titel „Vater du der Stadl brennt“, eine wunderschöne Coverversion von Alf Poiers „Hoch am Berg“ und gleichzeitig der Single-Startschuss für die Blitzkarriere von Johannes Spanner, schließt sich an. Sicher einer der vielen Höhepunkte des neuen Albums ist eine weitere Vorab-Single, der absolut partytaugliche Titelsong „Schoarfe Sach“. Auf noch mehr tanzbaren Rockgitarren-Druck mit ordentlich Tempo, hochexplosiver Sehnsucht und seiner unverkennbaren Gitarren-Harmonika-Kombination („Heimatexpander“) lässt Johannes mit der nächsten Vorab-Auskopplung „Himmel voller G’fühl“ eine sehr viel ruhigere wunderschöne Ballade folgen: Der epische Titel über eine sich anbahnende Beziehung und perfektes Liebesglück handelt zwar nur von einer Träumerei, doch sorgen Klavier, Streicher und Gitarre dafür, dass dieses Glück, diese „zwei, die eins sind“, gegen Ende tatsächlich unzertrennlich wirken. Wieder in rockigere Gefilde entführt danach der Song „Die alt’n Has’n, die hab’n ’s drauf“, ehe Johannes dezentere, fast melancholisch angehauchte Töne anschlägt, wenn er sich mit „‘s Pflaster für mei Herz“ auf Sinnsuche begibt.
Auf einem Debütalbum darf natürlich auch eine Hommage an den Mann nicht fehlen, der Johannes die erste „Quetschn“ geschenkt hat: „Papa“! Vom Übermaß an Gefühl handelt der treibende Titel „Immer mehr“, gefolgt von der absoluten Gute-Laune-Nummer „Bleib cool, ganz cool“, ein ebenso lässig wie eingängig vertonter Ratschlag für ein entspannteres Leben, den man sich am besten jeden Tag anhören sollte! Frei nach dem Motto „carpe diem“ zu leben, dafür plädiert der Song „I bin nur amoi jung“. Mit dem festzelttauglichen Titel „Du bis a must have“ bricht Johannes Spanner dann in Richtung Dancefloor auf und vereinigt mühelos englische Slogans mit feinster Mundart, wenn er singt: „Du bist ein must have“ und nach Hey-hey-hey-Gesängen gesteht: „i muss di haben/ein Leben lang“. Kurz vor Schluss überzeugt Johannes mit der wunderschönen Coverversion „Verdammt i liab di“. Hier kommt die charakteristische, maskuline Stimme des Shootingstars besonders gut zur Geltung, und untermalt mit Bläsern und „seinem Instrument“ klingt das emotionale Hin und Her des Reim-Klassikers gleich noch eindringlicher. Das weihnachtlich angehauchte „A Liacht geht auf“ setzt einen besinnlichen Schlusspunkt dieser außergewöhnlichen Debüt-CD, die die Grenzen des volkstümlichen Schlagers vollkommen neu absteckt. Produziert wurde „Schoarfe Sach“ übrigens von Alex Kahr, der bereits für Ludwig Hirsch, S.T.S. oder auch Christina Stürmer gearbeitet hat und bis heute auf 27 Amadeus-Nominierungen zurückblicken kann.
Heimische Klänge aus der Region, getragen von „seinem Instrument“, der steirischen Harmonika, das Ganze gepaart mit zeitgenössischem Pop- und Rockeinschlag – dafür schlägt das Herz von Johannes Spanner! Dass der neue Stern am Schlagerhimmel erst 19 Jahre alt ist, kann man kaum glauben, da sein Sound so viel reifer klingt, wenn er volkstümlich angehauchte Schlagermelodien auf modernste Pop-, Rock- und Dance-Elemente treffen lässt. Der bodenständige Vollblutmusiker ist einfach ein Naturtalent, und man darf gespannt sein, zu welchen musikalischen Höhenflügen Johannes Spanner in 2015 ansetzen wird!
Die CD „Schoarfe Sach“ erscheint am 23.01.2015 im Handel.

Mehr...

Schoarfe Sach


  • 23.01.2015
  • 4053804305334

Künstler Videos

  • iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/Dah6guuvzdA?autoplay=1&enablejsapi=1&feature=oembed" frameborder="0" allowfullscree

    Johannes Spanner

    Schoarfe Sach (Offizielles Video)

  • iframe width="640" height="360" src="https://www.youtube.com/embed/p_9Hbg67b_U?autoplay=1&enablejsapi=1&feature=oembed" frameborder="0" allowfullscree

    Johannes Spanner Himmel voller G'fuehl (offizielles Video)

Verknüpfte News:

5. Februar 2015

Johannes Spanner – Toller Einstieg in die österreichischen Top 100

weiterlesen...

22. Januar 2015

Johannes Spanner der Senkrechtstarter aus Österreich veröffentlicht am 23.01.2015 sein Debütalbum Schoarfe Sach

weiterlesen...

13. November 2014

Die Weihnachtssingle „A Liacht geht auf“ von Johannes Spanner erscheint morgen bei Telamo!

weiterlesen...